Inhalt

Integriertes Quartierskonzept Niehuus

Für den Ortsteil Niehuus wird derzeit ein sogenanntes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 erarbeitet. Im Sinne der langfristigen Verpflichtung der Klimaschutzziele der Region möchte der Ortsteil Niehuus die Energieversorgung seines Gebäudebestands zukunftsfähig aufstellen. Im Rahmen des Quartierskonzeptes werden Voraussetzungen, Möglichkeiten und Optionen einer nachhaltigen und wirtschaftlichen Versorgung untersucht. Dabei werden in erster Linie die Machbarkeit eines möglichst regenerativ versorgten Nahwärmenetzes geprüft und die konkreten Vorteile von energetischen Sanierungsmaßnahmen sowohl für die Gemeinde wie auch für Einzelpersonen herausgearbeitet. Ergänzend werden u. a. auch die Aspekte Mobilität und Strom im Konzept Berücksichtigung finden. Für die Durchführung dieses Vorhabens hat die Gemeinde Harrislee die Firma Zeiten°Grad aus Kiel beauftragt.

Für die Erstellung des integrierten Quartierskonzepts erhält die Gemeinde Harrislee finanzielle Unterstützung aus dem KfW-Förderprogramm 432 „Energetische Stadtsanierung“ sowie durch die Investitionsbank des Landes Schleswig-Holstein (IB.SH). Das energetische Quartierskonzept Niehuus ist das erste seiner Art in der Gemeinde Harrislee.

Alle Niehuuserinnen und Niehuuser sind eingeladen, am Projekt mitzuwirken. Neben der Auftaktveranstaltung im August 2023 wurden Infoveranstaltungen zu Themen wie Wärmeversorgung, Solarenergie und Handlungsmöglichkeiten für den Klimaschutz durchgeführt.
Am 19.03.2024 wird in Niehuus das Ergebnis der Berechnung von verschiedenen Wärmenetz-Varianten vorgestellt.
Eine weitere Veranstaltung wird im April folgen.